Bohnen

Was macht Bohnen so gesund?

 

Bohnen enthalten viele Vitamine, unter anderem Vitamin B1, B2 und B6. Außerdem sind Kalium, Phosphor, Magnesium sowie Eisen in höheren Mengen enthalten. All dies ist wichtig für den Stoffwechsel.


Bohnen enthalten zusätzlich Saponine, die entwässernd und positiv auf die Verdauung wirken. Folsäure, Niacin und Pantothensäure kommen ebenfalls in der Bohne vor. Sie sind am Zellstoffwechsel beteiligt und sorgen unter anderem für gesunde Haut und schöne Haare.


Die Bohne enthält lösliche Fasern, die die Gallenflüssigkeit im Dünndarm binden. Diese beinhaltet Cholesterin, welches nun mit den Fasern ausgeschieden wird. Dadurch senkt sich der Cholesterinspiegel.

 

Da die Hülsenfrüchte komplexe Kohlenhydrate enthalten, die der Dünndarm etappenweise resorbiert, gelangen diese nicht alle auf einmal in die Blutbahn. So bleibt der Blutzuckerspiegel konstant, weshalb Bohnen besonders für Diabetiker und Personen die abnehmen mögen geeignet sind.


Die Hülsenfrüchte sind fettarm und enthalten Ligane und Isoflavone, die Studien zufolge vor einer Bildung von Krebszellen schützen sollen.

 

Zum Abonnieren meines BLOG's klicken Sie auf das Logo