Ghee (geklärte Butter) - selbstgemacht

Zutat:

 

Sauerrahmbutter ungesalzen

 

 

Zubereitung:

 

1. Butter in einem Topf, möglichst mit dünnem Boden, aufgedeckt zum kochen bringen und dann auf mittlerer Stufe ca. 20 Minuten köcheln. Auf der Oberfläche bilden sich schaumige Bläschen, die sich während des Kochvorgangs allmählich auflösen. Diese flüssige Maße im Topf hin und wieder nur schwenken (nicht umrühren).

 

2. Es dauert ca. 25 Minuten bis die Eiweißmasse auf den Topfboden absetzt. Auf diese Weise wird das Ghee (Reinfett) nahezu von allen biochemischen Bestandteilen der Milch abgetrennt. Das Reinfett im Topf wirkt durchsichtig und bewegt sich kaum.

 

3. Den Topf sofort vom Herd nehmen. Es darf klar und nur leicht gelb schimmern, aber nicht braun (passiert sehr schnell) werden und der Bodensatz darf nicht anbrennen. Sollte es  doch der Fall sein, muss das Ghee entsorgt und darf nicht verwendet werden.

 

4. Kurz abkühlen lassen, nicht umrühren und durch ein feines Baumwolltuch in einen sauberen und trockenen Behälter aus Glas oder Edelstahl gießen.

 

 

Anmerkung: Ghee ist die Bezeichnung für gereinigte / geklärte Butter. Durch Erhitzen der Butter werden die biochemischen Bestandteile der Milch getrennt wodurch Ghee fast unbegrenzt haltbar wird. Ghee lässt sich relativ hoch erhitzen und eignet sich erstklassig zum Kochen und Braten. Keine Frage, selbstgemacht ist es besser als aus dem Regal.

 

Zum Abonnieren meines BLOG's klicken Sie auf das Logo