Seitan

Der oder das Seitan (auch Mianjin, Weizengluten) ist ein Produkt aus Weizeneiweiß (Gluten) mit fleischähnlicher Konsistenz. Der Name „Seitan“ ist ein Neologismus, der vom japanischstämmigen Erfinder der makrobiotischen Ernährung, Georges Ohsawa (Nyoichi Sakurazawa), geprägt wurde; durch ihn wurde das Gericht auch im Westen bekannt.

 

Seitan ist eine Imitation von Fleisch durch Weizeneiweiß. Bis heute ist es wichtiger Teil der traditionellen japanischen Tempura-Küche.

 

Seitan enthält kaum Kohlenhydrate und Fett, dafür aber mindestens 25 Prozent Eiweiß (Proteine). Damit ist Seitan gesund und nähstoffreich. Wie andere pflanzliche Lebensmittel enthält es auch kein Cholesterin. Dadurch, dass Seitan aus Gluten besteht, ist ein Verzehr bei Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit nicht möglich.

NEWSLETTER Anmeldung

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Marktplatz Mittelstand - Kinesiologie und Klang Praxis Andrea Göb